Suche

01.03.22: Corona-Impftermin buchen

Derzeit KEIN Impfstoff von NOVAVAX für die Hausärzte im Landkreis Lörrach


Zur Zeit gibt es verschiedene Varianten der Corona-Impfungen:

- Kinderimpfungen 5-11 Jahre (nur mit Kinderimpfstoff von BioNTech),

- Impfungen für Jugendliche 12-18 Jahre (nur mit Impfstoff von BioNTech)

- Erwachsenenimpfungen 19-29 Jahre (nur mit Impfstoff von BioNTech)

- Erwachsenenimpfungen ab 30 Jahre (mit Impfstoff von Moderna oder BioNTech).


Bei allen Gruppen gibt es Erst- und Zweittermine (3 Wochen Abstand) sowie bei den Jugendlichen und Erwachsenen die „Booster-Impfungen“ (3 Monate nach der Zweitimpfung).

Nach der Booster-Impfung wird derzeit noch keine weitere Impfung (gegen die Omikron-Variante) angeboten.


Eine Ausnahme gilt für Personen, die ihre Grundimmunisierung mit Johnson & Johnson erhalten haben. Diese sollten 4 Wochen nach der Johnson & Johnson-Impfung eine "Optimierung" (Vervollständigung des Impfschutzes) erhalten. Ab 3 Monate nach der „Optimierung“ kann dann die eigentliche Boosterimpfung gegeben werden.


Personen, die von Corona genesen sind, können sich frühestens 4 Wochen nach dem Ende der Symptome impfen lassen (nur 1 Impfung).


Der Protein-Impfstoff von Novavax wird nach Entscheidung des Landkreises Lörrach zunächst nicht an die Hausärzte ausgegeben, sondern nur in den Impfzentren der Region angeboten. Wir wurden nicht darüber informiert, wann wir Impfstoff von Novavax anbieten können.

Die Hälfte des Impfstoffs von Novavax wird für Beschäftigte in der Gesundheits- und Pflegebranche reserviert, denn sie unterliegen ab Mitte März größtenteils einer Impfpflicht.


Anmeldemöglichkeiten zur Corona-Impfung:

- bei uns über das Anmeldeformular dieser Homepage unter der Rubrik "Corona-Impfung" oder. Wir impfen derzeit dienstags und donnerstags.

- über eine automatische Terminbuchung beim Landkreis Lörrach unter

https://www.loerrach-landkreis.de/corona/Impfen .

Hier werden auch Sonderimpfveranstaltungen (z.B. am Samstag) bekanntgegeben, bei denen kein Termin benötigt wird.


Bitte sagen Sie einen Impftermin bei uns unbedingt über das Impfanmeldeformular der Homepage ab, wenn Sie anderweitig eine Impfung/einen Impftermin erhalten haben.

Sonst werden Impftermine für andere Impfwillige unnötig blockiert und wir müssen den eingeplanten, aber nicht genutzten Impfstoff abends vernichten.


Bitte fragen Sie nicht telefonisch nach, denn das würde unsere Telefonanlage blockieren.

Unser Team arbeitet mit sehr hoher Motivation, auch wenn sich alle an der Belastungsgrenze befinden. Wir freuen uns deshalb über Ihren Zuspruch. Das tut uns in diesen besonderen Zeiten einfach gut.



2.088 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen