Gradient

Unser Leistungsspektrum

Hausärztliche Leistungen

 

Die hausärztlichen Leistungen zählen zu den grundlegenden Leistungen der Gesunderhaltung und werden durchweg von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Hierzu zählen auch die Standard-Labordiagnostik sowie die DMP (Disease Management)-Programme mit den darin enthaltenen Untersuchungen.

 

Im Einzelnen sind dies:

  • Hausärztliche Grundversorgung

  • Ganzkörperliche Untersuchungen

  • Laborleistungen

  • Venöse Blutabnahmen

  • EKG

  • Langzeit-EKG

  • Ultraschall des Bauchraumes

  • und Weiteres.

Website Hausarztversorgung EKG iStock-69

Vorsorgeuntersuchungen

 

Jeder gesetzlich Krankenversicherte hat ein Recht auf kostenlose Vorsorgeuntersuchungen.

Folgende Vorsorgeuntersuchungen führen wir für Sie durch:

  • U-Untersuchungen ab dem 6. Lebensjahr

  • Jugendvorsorgeuntersuchung 12-14 Jahre (J1)

  • Jugendvorsorgeuntersuchung 16-17 Jahre (J2)

  • AOK-Check 18+: einmaliger Gesundheits-Checkup: zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr; umfasst Anamnese (Vorgeschichte),  körperliche Untersuchung, Labor und Beratung

  • Gesundheitsuntersuchungen (Check-up 35): ab dem 35. Lebensjahr, alle 3 Jahre; umfasst Anamnese (Vorgeschichte), körperliche Untersuchung, Labor, Beratung)

  • Darmkrebsvorsorge für Männer und Frauen

  • Krebsvorsorge für Männer:  jährlich ab dem 45. Lebensjahr (vor allem Prostata)

Oma und Enkelin

Aufbaubehandlung nach Krankheitsphasen

 

Sie fühlen sich nach Abklingen der akuten Symptome einer Erkrankung immer noch müde und erschöpft? Hiergegen kann eine individuell konzipierte Wiederaufbaubehandlung wirksam angewendet werden. Diese beinhaltet zunächst eine

  • Blutuntersuchung, um Stoffwechsel, Mineral- und Vitaminhaushalt zu überprüfen.

  • darauf basierend eine geeignete Aufbaubehandlung, die eine Ernährungstherapie, Nahrungsergänzungsmittel und eine Sauerstofftherapie durch Oxyven (Anreicherung des Blutes mit Sauerstoff durch eine Sauerstoffinfusion mit einem modernen Oxyven-Gerät). 

 

Die Kosten werden von der Gesetzlichen Krankenkasse zum Teil getragen.

Wir bereiten Sie gerne in einem unverbindlichen Erstgespräch.

Ernährungsberatung istockphoto.jpg

Ernährungsberatung

 

Leiden Sie an Übergewicht, chronischen Krankheiten oder hat Ihr letztes Blutbild auf Nährstoffdefizite hingewiesen und Sie sind nicht sicher, wie Sie diesem am besten entgegenwirken können?  Wir bieten eine Ernährungsberatung für unsere Patientinnen und Patienten, die sich gerne gesünder ernähren und Krankheiten vorbeugen möchten. Wir arbeiten mit Ihnen an einem auf Sie abgestimmten Ernährungsstil.

 

Sie erhalten ein Ernährungstagebuch, in das Sie alles notieren, was Sie essen. Wir werten mit Ihnen dieses Tagebuch aus und erarbeiten mit Ihnen einen Ernährungsplan, der es Ihnen möglich macht, eine optimale Nährstoffversorgung in Ihre Essgewohnheiten zu integrieren.

Ernährungstagebuch istockphoto.jpg

Impfungen

 

Jeder gesetzlich Krankenversicherte hat ein Recht auf Impfungen, die im Impfkalender der StIKo (Ständige Impfkommission) empfohlen sind.

 

Hierzu gehören Impfungen gegen Rotaviren, Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Hib, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Hepatitis B, Pneumokokken, Meningokokken C, 

Masern, Mumps, Röteln, Varizellen (Windpocken), HPV Humane Papillomviren, Herpes zoster, Influenza, Frühsommer-Meningoencephalitis,

(Stand 26.09.2020)

Wir bieten zusätzlich zur eigentlichen Impfung an:

  • Durchsicht Ihres Impfbuches und

  • Erstellung eines Impfplanes für die nächsten Jahre.

Impfen istock.jpg
Gl%C3%BCckliches%20Paar%20iStock-1541883

Männersprechstunde und Männer-Gesundheits-Check

Männer achten häufig weniger auf den eigenen Gesundheitszustand und nehmen seltener Angebote zur Gesundheitsförderung wahr als Frauen. Um ein auf Männer zugeschnittenes Angebot zu machen, bieten wir eine "Männersprechstunde" an.

Hier erhalten Sie  männerspezifische Gesundheitsinformationen und Anregungen, z.B.  zu Sport/ Bewegung und Fitness, psychische Gesundheit, Krebsvorsorge, Sexualität und Partnerschaft.

„Männer-Gesundheits-Check“

Für einen Übersichts-Check-up gehören z.B. folgende Parameter in die Untersuchungsroutine:

  • ausführliche Anamneseerhebung

  • körperliche Untersuchung (Abhören, Blutdruckmessung, rektale Untersuchung der Prostata)

  • Ultraschall des Abdomens mit Darstellung sämtlicher Oberbauchorgane, der großen Gefäße, der Nieren, der ableitenden Harnwege, der Harnblase mit Restharnbestimmung und Messung der Prostatagröße

  • Lungenfunktionsprüfung

  • EKG und Langzeitblutdruckmessung

  • Laboruntersuchungen, z. B. Blutbild, großes Profil, Schilddrüsen-Werte, PSA-Wert (PSA und freies PSA, um den Quotienten berechnen zu können),  Bestimmung der männlichen Hormonwerte, Urinuntersuchung

  • Bewertung der Miktion und Potenz mittels validierter Fragebögen (z. B. IPSS, IIEF, LQF)

  • Beratung und individuelle Therapieplanung

Viele Leistungen werden durch die Krankenkassen im Rahmen der Check-ups übernommen. 

Da es sich bei Präventionsmaßnahmen außerhalb dieser regelmäßig vorgesehenen Untersuchungen nicht um eine medizinisch notwendige Heilbehandlung handelt, fallen solche ärztlichen Leistungen häufig in den Bereich individueller Gesundheitsleistungen (IGeL). Lassen Sie sich hierzu gerne von uns beraten. 

Ihr Ansprechpartner:  Jürgen Muthmann, Facharzt für Allgemeinmedizin

Männergesundheit, Männersprechstunde, Sexualität und Potenz, Paarbeziehung

©2020 Hausarztzentrum Schliengen, 

Design erstellt von Muthmann & Muthmann. Die Praxisdenker, Freiburg.